Sie sind hier » Galderma Schweiz AG » Über die Haut » Windeldermatitis (Wunder Babypopo)

Windeldermatitis (Wunder Babypopo)

Wunder Po: Windeldermatitis beim Baby

Nahezu jeder zweite Säugling im windeltragenden Alter leidet ein- oder mehrmals an wunden Stellen am Po. Der Po ist entzündet, das Baby ist unruhig und weint. Junge Eltern kennen das und sind oft hilflos, wissen nicht, was die beste Therapie ist. Eine Windeldermatitis kann unangenehm und sogar schmerzhaft sein, deshalb sollten Sie diese immer ernst nehmen und behandeln.

Eine Windeldermatitis ist auch bekannt als Windelausschlag. Es handelt sich um eine akute, seltener chronische Entzündung (Reizung oder Wundsein) der Haut im Windelbereich.

Was zunächst als Hautreizung (äußert sich durch Hautrötung) beginnt, kann sich durch Feuchtigkeit und dem warmen Klima schnell zu einer Infektion , z.B. mit Hefepilzen, entwickeln. Haben sich Pilze angesiedelt, so spricht man nicht mehr von Windeldermatitis, sondern von Windelsoor. 

Die Windeldermatitis tritt an Körperbereichen auf die mit der Windel bedeckt sind, also im Genital- und Analbereich auf. Es können in manchen Fällen auch nässenden Bläschen (Vesikeln), Schwellungen (Ödeme) und Schuppung oder Schorf auftreten. Jede kleinste Berührung der gereizten Haut kann schmerzhaft für das Kind sein.

Video

Neocapil TV-Spot


Alle Videos anschauen

Video

We are committed


Alle Videos anschauen